Der Krämerhof in Allenfeld

Allenfeld liegt am Südrand des Soonwaldes, 20 km von Bad Kreuznach, Bad Soberheim und Simmern/Hunsrück entfernt.

Der Krämerhof ist ein Bio-Betrieb mit Ackerbau, Mutterkuhhaltung, Frischfleischvermarktung, kleiner Hühnerherde, Saatgutvermehrung, Brotgetreideanbau und Pflege nicht befahrbarer Hangflächen (Partnerbetrieb Naturschutz). Der Betrieb ist im Besitz von 57 ha Acker-, 58 ha Grünlandflächen, 20 Mutterkühe mit Nachzucht, 300 Legehenne und Küken- Aufzucht mit Bruderhähnchenmast. Brüderhähnchenmast bedeutet, dass hier keine männlichen Küken geschreddert, sondern zur Mast mit aufgezogen werden.

Alles Begann 1923, als Malermeister und Landwirt, Heinrich Krämer, mit seiner Ehefrau Elisabeth, der Tochter des Leinenwebers Peter Vollrath, in deren Elternhaus in Allenfeld, einen landestypischen Selbstversorgerbetrieb mit 2 ha Ackerland, 1 ha Grünland, 1 Glanviehmilchkuh, einer Muttersau, 3 Mastschweinen, 15 Hühnern, 2 Milchziegen gründete. In den folgenden Jahrzehnten wurde die landwirtschaftliche Nutzfläche stetig erweitert.

2001 pachtete Helmut Lenhart den Betrieb von seinem Bruder Friedhelm Lenhart, der den Betrieb im Rahmen der Hofnachfolge von den Eltern Erich und Hilde Lenhart, geerbt hatte. 2002 folgte die Umstellung auf ökologische Wirtschaftsweise mit dem Biolandverband und eine Erweiterung auf über 100 ha landwirtschaftliche Nutzfläche.
Von 2001 bis 2008 wurde der Betrieb im Haupterwerbsbetrieb, seit 2008 dann im Zu/Nebenerwerb bewirtschaftet.
Am 01.01.2016 hat Johannes Lenhart, der jüngste von drei Kindern, den Betrieb im Haupterwerb übernommen.

Die Hühnerhaltung soll weiter ausgedehnt werden, mit dem Ziel, sich dem Bedarf an Bioland – Freilandeiern aus mobiler Hühnerhaltung anzupassen. Dafür stehen den Hühnern 12 ha Auslauffläche um die neue Hofstelle herum, zur Verfügung.

Und was gibt es nun Gutes vom Hof?

Familie Lenhart hat leider keinen Hofladen. Dennoch bietet sie im Frühjahr (aktuell am 13.4.18) und im Herbst frisches Bioland-Rindfleisch vom Piemonteser Fleischrind an. Zudem verkauft sie Bioland-Eier, auch an Wiederverkäufer.

In diesem Jahr steht auch kalt gepresstes Biorapsöl zur Verfügung. Das gelingt nicht in jedem Jahr, weil im Krämerhof auf Pestizide verzichtet wird.

Wer Interesse an den Produkten des Krämerhofs hat, kann sich an folgende Adresse wenden:
Johannes Lenhart
Birkenstraße 7
55595 Allenfeld
Fon: 06756 / 545
Fax: 06756/9110875
Mobil: 016092623241
E.Mail:kraemer-hof@-online.de

Samstags Vormittags ist immer jemand für den Überhofverkauf anwesend.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.