Bioland-Hof Lötzbeyer in Spall

Leckeres Bio-Fleisch vom Angus-Rind erhaltet ihr vom Bioland-Hof Lötzbeyer in Spall.
Der Hof von Familie Lötzbeyer wird nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet, ist SooNahe Mitglied und erzeugt seine Lebensmittel nach den Bioland-Kriterien – die strenger sind, als die Bio-Kriterien – auf biologische Art und Weise.

Die Angus Rinder sind von Mitte April bis November auf den Streuobstwiesen und Weiden und erhalten nur artgerechtes Futter wie Heu und Grassilage aus eigener Erzeugung im Winter, wenn sie im großräumigen Laufstall untergebracht sind.
„Unsere Angus-Rinder sind freilaufende Herdentiere. Kuh und Kalb werden erst nach ca. 9 Monaten voneinander getrennt, d.h. solange trinkt das Kalb die Muttermilch. In den Sommermonaten läuft der Deckbulle in der Herde mit und sorgt dafür das jede Kuh einmal im Jahr ein Kalb auf die Welt bringt. Das passiert in der Regel ohne Hilfe, da die Angus-Rinder leicht kalben.“, so heißt es auf ihrer Homepage.

Die Schlachtung erfolgt stressfrei. Das Fleisch erhält  man in 10 kg Fleischpaketen.

Wer also Wert auf eine hohe Qualität von Fleisch und auf eine tiergerechte Haltung legt, ist hier an der richtigen Adresse.

Weiter Informationen findet ihr auf der Homepage des Biohofs Lötzsbeyer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.