Einkaufen im Hunsrück – regional, bio, unverpackt und nachhaltig

+ Update: 10.11.2017+
Mit eurer Hilfe sollen hier alle regionalen, nachhaltigen und unverpackten Einkaufsmöglichkeiten aufgelistet werden.
Aber genauso sollen hier Biohöfe, Einzelhändler bzw. Supermärkte stehen, bei denen man regionale (Bio)-Produkte erwerben kann. Warum das Bio in Klammern ist? Manchmal ist es fraglich was besser ist: Bio-Produkte von weit, weit weg oder eben regionale Produkte ohne Bio-Siegel. Regional und bio gleichzeitig wäre natürlich super und das Ganze wenn möglich verpackungsfrei. 
Alle Bioläden sind nun auf einer extra Seite „Bioläden im Hunsrück“ aufgeführt.



 
  • Wochenmarkt Simmern (donnerstags 7-13 Uhr. Hier gibt es auch einen Bio-Gemüsestand aus Neuerkirch. Viele Händler geben einen die Waren auch ohne Verpackung. Einfach lieb fragen bzw. das Angebot einer Tüte ablehnen)
  • Hunsrücker Biogemüse in Neuerkirch (Hofladen)
  • gutes unverpackt (Erster Unverpackt-Laden in Kirchberg mit vielen regionalen (Bio-)Produkten, aber auch plastikfreien Haushaltswaren, Drogerieartikeln, uvm.)
  • Teeladen vineyard-simmern (Hier bekommt man losen Tee, einige Sorten auch in Bioqualität. Ich nehme mir meine Behälter selbst mit und lasse mir den Tee dort hineinfüllen.)
  • Frischmilchautomat der GbR. Schmidt in Dickenschied mit unbehandelter Rohmilch rund um die Uhr erhältlich. Entweder bringt man selbst eine Flasche mit oder man kauft sich vor Ort eine, die man dann immer wieder verwenden kann.
  • Getreidemühle Ulrich Lorenz „In unserem urigen Mühlenladen bieten wir abwechslungsreiche Erzeugnisse aus eigener Vermahlung, sowie Produkte aus konventionellem, kontrolliertem und biologischen Anbau von ausgesuchten einheimischen Erzeugern an. In den Regalen findet man u.a. 12 verschiedene Typen Mehl, Getreide, Müsli, Brotaufstriche, Honig, Eier, Salami, Schinken und Wurst, Bio-Gewürze, -Säfte uvm.“
  • Blumen aus Maitzborn „Sommerblumen, essbare Blüten und Erdbeeren aus eigenem Anbau und ganz ohne Chemie.“
  • Dorfladen in Seibersbach „Dorfladen, der außer einem breit gefächerten Vollsortiment eines kleinen Supermarkts auch regionale Produkte anbietet: Eier, Nudeln, Schnaps, Dinkelkissen, Likör, Bio-Rindergulasch, Honig, Käse von der Lehnmühle, Milch und Joghurt vom Milchhof Soonwald.“
  • Fuchses Bauernhof in Schwarzen Lamm-,Rind- und Schweinefleisch sowie Wurstwaren; Lammfell, Angusrinderfell, Weizen- und Gerstenmehl aus ökologischer Landwirtschaft
  • Schwalbenhof in Berschweiler (Bio-Bauernhof): Brot, Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Getreide, Honig, Apfel-Birnen-Saft, Eier.
  • Naturkräutergarten in Fronhofen (Kleinich): Topf- und Wildkräuter aus biologischem Anbau. Der Naturkräutergarten hat aber noch mehr zu bieten. Also unbedingt mal anklicken!
  • Demeter Imkerei Michol in Ockenheim: verschiedene Honig-Sorten aus wesensgemäßer Bienenhaltung.
  • Romans Käseparadies: Bei Romans Käseparadies darf man Dosen und Gläser mitbringen. Er bietet auch Bio-Käse und regionale Produkte an. Seinen Verkaufsanhänger findet man dienstags in Kirchberg von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr bei „gutes unverpackt“ Inh. Judith Vogt, mittwochs in Kastellaun von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr auf dem Marktplatz, donnerstags in Simmern von 7:00 Uhr bis 12:30 Uhr auf dem Marktplatz und donnerstags in Bad-Sobernheim von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Marktplatz.
  • Hofladen Zimmer in Longkamp: Hier erhält man Fleisch-, Wurst- und Räucherwaren aus eigener Tierhaltung. Schweinefleisch ist zugekaufte Ware aus regionalen Betrieben. Produkte anderer bäuerlichen Betriebe aus der Region gibt es ebenfalls, darunter: Nudeln, Mehl, Müsli, Senf, Säfte, Marmeladen, Honig, Eier aus Bodenhaltung, Liköre, Rapsöl. Zudem gibt es einen Automaten („Regiomat“) an dem man rund um die Uhr abgepackte regionale Produkte bekommt.
  • Das KLAMOTTENlädchen in Holzbach (bei Simmern): Second-Hand-Geschäft. Es müssen nicht immer neue Kleider sein. Hier kann man gebrauchte Kleider kaufen oder abgeben: „Wir sind immer auf der Suche nach gut erhaltener Markenware. Haben Sie Kleidung, Accessoires, Geschenke oder Haushaltswaren, die sie nicht mehr benötigen, sprechen Sie uns an. Wir übernehmen Ihre Ware zu fairen Bedingungen in Kommission und bieten Ihnen damit die Möglichkeit, Ihre Schränke für Neues bereit zu machen.“
  • Landhof Nied in Biebern: Im Hofladen des Familienbetriebs erhält man Eier, Fleisch vom Schwein, Rind, Huhn und Pute, sowie Dosenwurst aus eigener Herstellung. Darüber hinaus umfasst das Sortiment im Hofladen Nudeln, Honig, Brotmischungen und Müsli, Öle und Senf, Gelee und Konfitüren, Säfte und Fruchtweine, Weine und Brände sowie regionales und saisonales Gemüse.
  • Hunsrücker Honig der Familie Gumm in Laubach.
  • Bei allen Bäckereien müsste man sein Brot eigentlich auch ohne Tüte bekommen. Einfach die Waren über die Theke reichen lassen und in seinen eigenen Beutel verstauen.
  • Brückhof aus Neuerkirch: Hier gibt es Damwild-Produkte aus eigener Zucht. Zudem bietet der Brückhof ein Cateringservice.
  • Bio-Obsthof-Bender in Argenthal: Der Hof bietet verschiedene Säfte, Liköre, Brände und Gelees. Alles aus regionalem und biologischen Anbau.
  • Imkerei Gute Hoffnung in Briedeler Heck/Briedel: Honig und weitere Bienenprodukte
  • Govinda Manufaktur in Birkenfeld: Gesunde vegane Naschereien, Powersnacks, Konfekte und mehr. Jeden Samstag von 10-16 Uhr ist Fabrikverkauf. 
  • Higland Cattle Bernkastel im Birkenhof 4, 54472 Monzelfeld: Edles Highland-Rindfleisch (Bioland). Rindfleisch, Innereien, Würstchen, Schinken, Dosenwurst, Angebote für Hundehalter (Hundeknochen, Pansen, Stross und Lunge. Wurstwaren ohne Schweinefleisch, Nitritpökelsalz, Geschmacksverstärker oder künstlichen Aromastoffen. Auf Anfrage: Ostern und Weihnachten: Eigenes Lammfleisch vom Pommerschen Rauhwollschaf. Fleischstücke vom Highland, Spare Ribs, T-Bone-Steak, Flanksteak. Kontakt: 0171 5449743
    Hauptsächlich auf Märkten zu finden.
  • Elisabeth Loth aus Weiperath/Morbach: Fruchtaufstriche und Liköre von Früchten aus eigenem Anbau. Hauptsächlich Marktverkauf. Produkte aber auch nach Terminvereinbarung vor Ort erhältlich und nur so lange der Vorrat reicht.
  • Lothar Haag- Bioland-Gemüse-Kartoffeln-Jungpflanzen aus Sensweiler: Hofladen samstags geöffnet (ich habe leider die Zeiten vergessen). Ansonsten findet man seinen Stand auf dem Wochenmarkt donnerstags von 8 bis 13 Uhr in Idar-Oberstein und freitags von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr auf dem Viehmarkt in Trier.
  • Imkerfachgeschäft Ostertag GmbH in Börfink: Honig und weitere Bienenprodukte. Öffnungszeiten: Di, 16-21 Uhr; Mi, Do und Sa, 9-13 Uhr.
  • Hof Altasilva-Rosenhof in Züsch: „Wir sind ein Reit-, Urlaubs- und Bauernhof und empfangen Reitschüler und Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung. Darüber hinaus vermarkten wir Lebensmittel aus unserem Schaf-und Hühnerbetrieb.“ Zudem gibt es Kürbisprodukte, selbst gebackenes Brot und Liköre.
  • Quärgestrickt in Hecken: Daniela Quär näht für euch individuell genähte Produkte, Geschenke, Kindermützen, Loops, Wärmekissen, Wendekörbchen, Leseknochen, Kuscheltiere und verkauft auch handgemachte Häkelsachen sowie individuelle Kinderkleidung, die nicht von der Stange sind. Schaut euch Bilder der Produkte auf ihrer Seite oder im Schaufenster in der Hauptstraße 12 in Kirchberg an.
  • Imkerei Peter Diel:In seiner Imkerei in Heinzenbach produziert Peter Diel mit 10 bis 15 Bienenvölkern Honig, der das Markenzeichen „Echter Deutscher Honig“ trägt und im bekannten Glas des Deutschen Imkerbundes e.V. verkauft wird.“
  • ahh alpakahof hunsrück in Wüschheim: Hier bekommt man Decken, Socken, Mützen, Stofftiere, Wolle, u.v.m. aus Alpakawolle. Der Hof hat sogar einen Onlineshop.
  • Burgstadtbäcker Bäckerei Schuster in Kastellaun: Selbst gebackenes Brot ohne Backtriebmittel, Zusatzstoffe oder künstliche Aromen. Das Mehl wird selbst geschrotet. Verkaufsstellen und weitere interessante Informationen zu den Produkten gibt es auf der Homepage der Bäckerei.
  • Marc’s Ziegenhof in Schwarzen: Eine kleine aber feine eigene Käserei von Marc Schößler. Angeboten werden Frischkäse in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Käse und Camembert, alles aus Ziegenmilch. Öffnungszeiten: Mi – Fr von 18-19 Uhr und Sa von 10-12 Uhr. Weitere mir bekannte Verkaufsstellen: Donnerstags, Wochenmarkt Simmern von 7 – 13 Uhr.
  • MS Steinzeug & Keramikwaren in Wallhausen: Vor nunmehr über 80 Jahren begann mein Großvater Nikolaus Schmitt einen Handel mit Steinzeug und Keramikwaren. Im Glauben an die Tradition und die besondere Qualität handgearbeiteter Steinzeug- und Salzglasurprodukte verkaufe ich heute noch die gleichen Artikel. Unser Markenzeichen und Traditionsprodukt ist nach wie vor der Gärtopf, den wir inzwischen aufgrund seiner besonderen Qualität, in großen Stückzahlen weltweit vertreiben.“ – Außer Gärtöpfe gibt es u.a. Römertöpfe, Rumtöpfe, Einmachtöpfe, uvm. Öffnungszeiten: Mo – Fr, 8:15 – 17 Uhr. Man erhält alle Produkte aber auch über den Online-Shop (siehe Link).
  • S. und T. Hunsrücker Konfitüren in Schneppenbach: Hier gibt es leckere Hunsrücker Konfitüre und Gelees von Tanja und Sven Gabriel.Unser Obst stammt aus eigenem Anbau bzw. regionaler Obstbauern und Winzern und wird nach Ökologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet. Wir tragen kein BIO Siegel und dennoch ist unser Obst in BIO Qualität.“ Verkaufsstellen im Hunsrück: Onlineshop (siehe Link), Schneppenbach (Nach Vereinbarung) oder im Handel (Edeka-Märkte in Kirn, Rhaunen und Idar-Oberstein; Kaufland in Bad Kreuznach und Hermeskeil; Wasgau Märkte in Kirchberg, Simmern, Rheinböllen, Morbach, Birkenfeld und Thalfang)
  • Hunsrücker Hexenhaus in Mannebach: „Wir kochen ausschließlich selbst, ohne Convenience und ohne Mikrowelle. Auch unser Sauerteigbrot und unser Weißbrot backen wir selbst. Neben unseren vegetarischen Gerichten bereiten wir auch Gerichte mit Fleisch zu. 50 % unseres Fleischbedarfs decken wir mit Hunsrücker Weidelamm, das wir für unser Haus schlachten lassen. Obst und Gemüse kaufen wir beim regionalen Einzelhandel, unsere Weine entweder regional direkt beim Winzer, oder die Bioweine über den Fachhandel.“ Weitere Infos z.B. die Öffnungszeiten findet ihr auf der Seite des Hexenhauses.
  • Schnorbacher Öle von Peter Willig in Schnorbach: Von ihm bekommt ihr Rapsöl, Leinöl, Leindotteröl, Mohnöl; alle kaltgepresst. Zudem Apfelsaft, Leinsamen, Backmohn und Edelobstbrände.
  • Joe’s Events in Kratzenburg: Er veranstaltet tolle geführte Wanderungen?‍♀️ und Mountainbike-Touren?‍♂️ durch den Hunsrück. Außerdem gibt es bei seinen Hofladenpartnern ➡️Café Hillen Boppard-Buchholz, Aral Tankstelle Breisig in Boppard, und Soul Food in Koblenz seine selbstgemachten, regionalen, saisonalen Produkte mit dem Markennamen „ESSENZIELL“, darunter Konfitüren, Honig, Saucen, Pestos, Chutneys, Gewürze, Sirupe, Öl, Wein und Liköre und im Onlineshop sind auch Saisonkisten erhältlich.
  • Hunsrücker Bienenkorb in Lindenschied: Der Imkermeister  Hans Schmahl bietet im Hofladen und im Onlineshop nicht nur Honig, sondern auch Met (Honigwein), Honigliköre, Kerzen, Süßigkeiten, Pollen und Bienenkosmetik. Bis auf die Kosmetik stammt alles aus eigener Herstellung.
  • Schellenhof in Monzelfeld: Im Milchhäuschen auf dem Hof der Familie Lausberg gibt es einen Milchautomaten, bei dem man rund um die Uhr Milch zum Abzapfen erhält. Außerdem gibt es dort Eier. 
  • Barbara Rummel in Merscheid (Morbach): Sie vereint gekonnt Filz & Leder und stellt daraus klassische bis raffinierte Handtaschen, Umhängetaschen, Gürteltaschen, verschiedene Etuis und Schlüsselanhänger her. Alle Produkte findest du auf ihrer Seite im Onlineshop.➡️Zudem findet man sie auf Märkte und Austellungen, alle Termine hierzu findet ihr ebenfalls auf ihrer Homepage.
  • Coralin-für-Dich-gemacht in Dickenschied von Carolin Westermann: Kreatives aus Stoff! Auf ihrer Facebook Seite findet ihr viele Bilder ihrer Produkte, die durch Applikationen bzw. Stickerein individualisiert werden können. Darunter: Kosmetiktaschen, Krabbeldecken, Mützen, Schmusetücher, Taschen, Spielzeug für die Kinderküche aus Stoff (Teebeutel, Nudeln, Spiegeleier, Schokolade), Leseknochen, Kinderschürzen, Kissen, uvm. 
  • Metzgerei Zinnecker & Schmidt aus Rheinböllen: Die Tiere kommen ausschließlich aus der Region und werden in Einzeltierschlachtung in Rheinböllen geschlachtet. Die Produkte werden ohne Konservierungsstoffe hergestellt.
  • Obst und Gemüse gibt es meiste auch teilweise in den Supermärkten ohne Verpackung. Leider sind das Bio-Obst und Bio-Gemüse oft verpackt, damit man sie von den konventionellen Waren unterscheiden kann.
Das ist, was ich bisher auskundschaften konnte, aber die Liste soll noch länger werden. Schreibt doch bitte unter die Kommentare, wo es noch regionale (Bio-)Produkte gibt.

Puuhhh…so langsam wird es hier unübersichtlich. Sobald ich mehr Zeit habe, muss ich hier mal Ordnung schaffen.